• Herzlich willkommen im inoffziellen deutschsprachigen Trade Republic Forum. Die Community steht ausdrücklich in keiner direkten Beziehung zu Trade Republic. Diese Plattform, rund um Trade Republic soll Anfängern, sowie erfahrenen Anlegern eine Möglichkeit bieten, ihre Fragen zur TR App zu stellen oder Antworten zu geben, um so wichtige Erfahrungen im Aktienhandel zu sammeln.

    Gleichzeitig soll die Trade Republic Community aber auch Grundlage des Austausches zu allgemeinen Handelsthemen sein. Sachliche Diskussionen sind wünschenswert und gerngesehen, welche in Facebook-Gruppen leider allzu oft untergehen.

    Sämtliche innerhalb dieser Internetseite enthaltenen Artikel, Threads, Daten, Prognosen und bereitgestellten Informationen sowie alle Dienste dienen der privaten Information der Benutzer dieser Internetseite. Diese Webpräsenz dient ausschließlich zu Informationszwecken und stellt insbesondere keine Empfehlung, Werbung, Finanz – oder sonstige Beratung und kein Angebot oder Aufforderung zu einem Kauf oder Verkauf für Wertpapiere oder andere Finanzinstrumente dar.

    Der Handel mit Wertpapieren kann zu Verlusten, bis hin zum Totalverlust, führen.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

    Das Forum ist 100% kostenlos – von Usern für User.

Zahlungseingang wird nicht gutgeschrieben

Frank67

War schon mal da
Ich habe über mehrere Tage auf mein TR Verrechnungskonto jeweils 10K überwiesen. Dies liegt darin begründet, dass ich bei der Targobank ein Online-Ü-Limit von 10K habe. Sämtliche Einzahlungen erfolgten von meinem hinterlegten Auszahlungskonto.

Die letzten beiden Überweisungen (2x 10K) sind nicht gutgeschrieben worden. Nun habe ich die u.a. Nachricht erhalten.

Es leuchtet mir nicht ein, warum das Geld nicht gutgeschrieben wird. Die Prüfung kann doch unabhängig von der Gutschrift erfolgen. Für mich sieht dies wie eine Vorverurteilung aus. Erst mal sperren, könnte ja illegal sein. Hier hätte ich ein professionelleres Vorgehen erwartet.
Außerdem bittet man um Beantwortung von vier Fragen (vgl. Nachricht der TR). Was interessiert sich TR dafür wie lange ich schon erwerbstätig bin und welche Tätigkeit ich ausübe.

Was meint Ihr dazu? HIT oder SHIT so ein Vorgehen?

Das Geld stammt aus einem Immobilienverkauf. Ich habe den Notarvertrag und meinen Kontoauszug übersandt. Bin mal gespannt wie lange die Prüfung nun dauert.

NACHRICHT VON TR

Lieber ....
vielen Dank für Deine Einzahlung auf Dein Verrechnungskonto bei Trade Republic.

Um unseren gesetzlichen, insbesondere geldwäscherechtlichen, Verpflichtungen nachzukommen, müssen wir als Wertpapierinstitut weitere Angaben von Dir einholen. Bitte beantworte uns daher die folgenden vier Fragen:
  1. Seit wie vielen Jahren bist Du erwerbstätig?
  2. Welche Tätigkeit übst Du aktuell aus?
  3. In welcher Branche bist Du aktuell tätig?
  4. Wie hoch ist Dein jährliches Durchschnittsbruttoeinkommen der letzten drei Jahren?
  • < 50.000 EUR
  • 50.000 - 75.000 EUR
  • 75.000 - 100.000 EUR
  • 100.000 - 150.000 EUR
  • 150.000 - 300.000 EUR
  • 300.000 - 500.000 EUR
  • > 500.000 EUR
Sollte Dein Vermögen zusätzlich noch aus weiteren Vermögensquellen bestehen, bitten wir Dich, uns diese mit anzugeben und einen Nachweis über die Herkunft der Gesamtsumme, der von Dir eingezahlten Gelder, zukommen zu lassen:
  • Vermögen aus Immobiliengeschäften
    • Einreichung eines Überweisungsbelegs und Kaufvertrag in vollständiger Form
  • Erbschaft
    • Einreichung eines Erbschaftsteuerbescheids ODER eines/einer Erbscheins/Testamentseröffnungsniederschrift sowie eines Kontoauszugs mit Eingang der Erbsumme
  • Schenkung
    • Einreichung des Kontoauszugs mit Eingang der Schenkung
  • Verkauf von Vermögensgegenständen
    • Einreichung des Verkaufsvertrags und Kontoauszug mit Eingang der entsprechenden Summe
  • Wertpapier- und Cryptowährungsverkauf
    • Einen Nachweis über das Depot und einen Beleg, dass die Wertpapiere oder Cryptowährungen verkauft wurden. (Wichtig ist, dass die Verkaufssumme und Dein Name einsehbar sind)
  • Darlehen
    • einen Kontoauszug mit Eingang der Darlehenstranche und klar erkennbarem Namen des Senders
Bitte bedenke grundsätzlich, dass auf allen eingereichten Dokumenten Dein Name und Deine Referenz-IBAN verzeichnet sein müssen.

Nach der erfolgreichen Überprüfung Deiner Angaben wird die Gutschrift Deiner Einzahlung umgehend veranlasst. Bitte beachte, dass die Prüfung mehrere Bankarbeitstage in Anspruch nehmen kann. Wir bearbeiten Deine Einzahlung so schnell wie möglich.

Du kannst uns Deine Antwort als verschlüsseltes PDF Dokument oder per Post zukommen lassen. Eine genaue Beschreibung bzgl. der Verschlüsselung bzw. die Postadresse findest du im weiteren Verlauf dieser Mail.

Bei weiteren Fragen antworte uns gerne auf diese E-Mail, oder wirf einen Blick in unser Help Center.

Viele Grüße

Dein Trade Republic Team
 

Roliboli

Dauergast
Hallo Frank,
das Thema wird leider immer öfter zum Thema, fällt hier aber besonders auf,
wenn man mal "größere" Geldbeträge zu seinem Lieblingsbroker (bzw. der Solaris-Bank als Dienstleister) übermittelt
Das wird uns in Zukunft noch stärker betreffen, wenn die Geld-Grenzen zur Übermittlung ohne Nachweise immer kleiner werden.
 

Frank67

War schon mal da
Soll die Herkunft nicht bei Einzahlung geklärt/geprüft werden? Die hat doch schon meine Bank gemacht. Oder muss ich den Betrag bei jedem Broker nachweisen, wenn ich Ihn auf verschiedene Konten/verschiedene Banken verteile.
 

Roliboli

Dauergast
Es kommt nicht auf die Verteilung, sondern auf die Höhe der Transaktion an.
Alles im Namen des Geldwäschegesetzes... du findest jede Menge dazu im Netz
Aber das Schlimme daran finde ich, dass du ja nicht mal Geldeingang von einem Dritten hast (hier könnte ich die Melde- u. Nachweispflicht noch verstehen), sondern die Einzahlung sowieso nur von deinem eigenen Hausbank-/Referenzbankkonto kommt.
 

kleinanleger

Kennt sich aus
Hallo zusammen,

wie @Roliboli oben schreibt scheint das hier immer ein noch größeres Thema zu werden. Ich als Kleinanleger bin hier nicht betroffen, verstehe aber auch nicht warum die Gutschrift größerer Beträge solange dauert. Vielleicht stehen die "Fintechs/digitalen Banken" unter besonderer Beobachtung. Hier mal der Link zu einem Artikel über die Solaris Bank und warum die BaFin einen "Beobachter" ins Haus schickt. Vielleicht wollen die "Neobroker" hier nur alles richtig machen, weiß aber auch nicht wie lange Gutschriften bei anderen Brokern dauern...
 

Roliboli

Dauergast
@kleinanleger, du wirst auch noch irgendwann in den Genuss einer Prüfung kommen ;)
Letztendlich kriegen sie uns alle :ROFLMAO:, auch bei kleineren Summen...

Bei mir war das nicht bei einer Einzahlung, sondern bei einem Depotübertrag (Wert ca. 3500€) zu TR.
Die Anteile wurden eingebucht und blockiert. Ein Verkauf war dadurch nicht möglich

vielen Dank für Deinen Übertrag zu Trade Republic.
Aufgrund der finanziellen Höhe Deines Depotübertrags sind wir als Bank gesetzlich dazu verpflichtet, zusätzliche Informationen von Dir einzuholen. Beantworte mir daher bitte die folgenden Fragen (am Besten auf diese E-Mail) ...
Sobald ich Deine Rückmeldung erhalte, werde ich Dir Deine übertragenen Positionen zum Handel freischalten.


Ich musste dann die Fragen beantworten und dann wurden diese Anteile umgehend freigeschalten.
 

kleinanleger

Kennt sich aus
...danke - hätte nix dagegen mal in den Genuss einer Prüfung zu kommen - spräche dann ja für bessere finanzielle Möglichkeiten für mich - also wenn die Prüfung kommt ist der Tag da an dem ich den Benutzernamen ändern muss...😜🤪
 
Oben
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für www.traderepublic.community, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert