• Herzlich willkommen im inoffziellen deutschsprachigen Trade Republic Forum. Die Community steht ausdrücklich in keiner direkten Beziehung zu Trade Republic. Diese Plattform, rund um Trade Republic soll Anfängern, sowie erfahrenen Anlegern eine Möglichkeit bieten, ihre Fragen zur TR App zu stellen oder Antworten zu geben, um so wichtige Erfahrungen im Aktienhandel zu sammeln.

    Gleichzeitig soll die Trade Republic Community aber auch Grundlage des Austausches zu allgemeinen Handelsthemen sein. Sachliche Diskussionen sind wünschenswert und gerngesehen, welche in Facebook-Gruppen leider allzu oft untergehen.

    Sämtliche innerhalb dieser Internetseite enthaltenen Artikel, Threads, Daten, Prognosen und bereitgestellten Informationen sowie alle Dienste dienen der privaten Information der Benutzer dieser Internetseite. Diese Webpräsenz dient ausschließlich zu Informationszwecken und stellt insbesondere keine Empfehlung, Werbung, Finanz – oder sonstige Beratung und kein Angebot oder Aufforderung zu einem Kauf oder Verkauf für Wertpapiere oder andere Finanzinstrumente dar.

    Der Handel mit Wertpapieren kann zu Verlusten, bis hin zum Totalverlust, führen.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

    Das Forum ist 100% kostenlos – von Usern für User.

Geld für Steuerforderung am Jahresende in TR Tagesgeld oder ETF zurücklegen?

MagicBerlin

Kennt sich aus
Hallo in die Runde,
Da die Rentenzahlung im ersten Jahr ohne den monatlichen Steuerabzug "auskommt" und erst am Jahresende mit dem Lohnsteuerjahresausgleich gezahlt werden muss, stellt sich mir die Frage, wie ich am besten in der Zwischenzeit das Geld anlege.
Sollte man die monatlichen 300-400 Euro Steuer, die für die Rente fällig werden als "Sparplan" für ein Jahr auf dem Konto von TR* liegen lassen und die sicheren 4%pa Zinsen kassieren? Aber das Risiko eingehen, wie in einem anderen Beitrag beschrieben, das Geld von TR zurück überwiesen zu bekommen?
Oder gleich monatlich in einen "Standard"ETF investieren und den am Ende des Jahre verkaufen und da hoffentlich ein besseres Performance Ergebnis zu bekommen?

Wir würden es die Anwesenden handhaben?

Danke und Grüße, Andreas
 

Al-Bert

Dauergast
moin, 300 € Steuer für die Rente im Monat?? das erscheint mir dann doch sehr hoch, oder?
Und nach meiner Kenntnis muss man die Steuer viertelhährlich zahlen, nicht am Jahresende. Vielleicht solltest du das nochmal nachlesen oder nachfragen, nicht dass dir da was durcheinander gerät.

Und ob du in 2024 auch weiterhin das ganze Jahr über noch 4% Zinsen bekommst, weiß niemand. Es wird ja vermutet, das die spätestens im Frühjahr oder Frühsommer wieder sinken werden bei der EZB und dann wohl auch bei den Banken.

und ein ETF: ob der dir dann das bringt, was du erhoffst, weiß auch niemand.

Fazit: ich würde wie gesagt erst mal klären, wieviel Steuern zu zahlen sind, und wann, und dann entscheiden....und das Geld auf einem Tagesgeldkonto liegen lassen.
 

MagicBerlin

Kennt sich aus
nee, nach Recherchen mit verschiedenen Online Rechnern, ist das leider die untere Grenze. :mad:
Das die Steuerzahlung 1/4 jährlich zu leisten ist, klappt meines Wissens erst, nachdem das FA die eigentliche Steuer (und den korrekten Steuerfreibetrag) festgestellt hat. Also frühestens mit dem 2. Rentenbezugsjahr.
Aber das eventuell die 4% nächstes jähr nicht mehr gezahlt werden, ist ein guter Hinweis!
 

mannikr

Kennt sich aus
Egal wann du mit der Zahlung rechnest, aber in einen ETF würde ich für so einen kurzen Zeitraum niemals Geld parken.
Weisst du was in ein paar Monaten an der Börse los ist (Bsp Corona).

Auf jeden Fall in Tagesgeld (oder kurzes Festgeld) , ob bei TR* oder anderswo ist egal, sollten die Zinsen gesenkt werden, dann kannst du wechseln und dein Geld abheben, aber hast keine Verluste und sollte es ungewöhnlicher Weise von Tr zurückgezahlt werden (Glaube ich aber nicht bei einem kurzen Zeitraum oder selbst dann ist es nur ein Einzelfall), dann hast halt keine Zinsen erhalten, was aber auch keinen Supergau darstellen sollte.
 

t.klebi

Stammuser
nee, nach Recherchen mit verschiedenen Online Rechnern, ist das leider die untere Grenze. :mad:
3.600-4.800 Euro Einkommensteuer auf Renteneinkünfte?
Na bei den dafür erforderlichen 37-41 TEUR Rente sollte diese Steuern aber gerade noch finanzierbar sein, oder? Das entspricht übrigens recht genau der maximal möglichen Höchstrente nach 45 Beitragsjahren und Gehalt in Höhe der Beitragsbemessungsgrenze.

Zur Ausgangsfrage:
Für ein einjähriges Investment kommt nur Tagesgeld in Frage.
 

sv00010

War schon mal da
Es gibt auf YouTube auch Videos in welchen von Geldmarkt-Fonds gesprochen wird, wo diese das Geld in kurzlaufende Staatsanleihen gepackt werden.
 

t.klebi

Stammuser
wer den Pfennig nicht ehrt,....
Sooo unglaublich viel mehr wird es eben auch nicht.

4.800 Euro und 4% Jahreszins macht gerade mal 192 Euro p.a. Sicher nichts, was man einfach am Straßenrand liegen lässt, aber eben auch nichts, wofür sich Verrenkungen lohnen.

Irgendwie passen für mich die bisherigen und zukünftigen Einkünfte nicht zu den Überlegungen für ein einjähriges Anlagevolumen von nicht mal 5 TEUR.

Es gibt auf YouTube auch Videos in welchen von Geldmarkt-Fonds gesprochen wird, wo diese das Geld in kurzlaufende Staatsanleihen gepackt werden.
Und welche kurzlaufenden Staatsanleihen in Staaten höchster Bonität erwirtschaften denn mehr als die aktuellen 4%?
Etwas anderes als höchste Bonität (niedrigst mögliches Ausfallrisiko) kommt für diese kurzfristige Anlage nicht in Frage. Eigentlich bleiben da nur Girokonto, Tagesgeld oder Festgeld mit 1 Jahr Laufzeit.
 

Al-Bert

Dauergast
...
Irgendwie passen für mich die bisherigen und zukünftigen Einkünfte nicht zu den Überlegungen für ein einjähriges Anlagevolumen von nicht mal 5 TEUR.
das sehe ich ähnlich, hatte ich ja in meiner obigen Aussage schon angedeutet. Sehr seltsam, das jemand mit einer angedeuteten Rente von einigen Tausend Euro im Monat das dann so knapp haben sollte, dass dieser Jemand dann auf Teufel-komm-raus noch ein paar Zinsen generieren zu müssen meint.
 

* = Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Oben
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für www.traderepublic.community, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert