• Herzlich willkommen im inoffziellen deutschsprachigen Trade Republic Forum. Die Community steht ausdrücklich in keiner direkten Beziehung zu Trade Republic. Diese Plattform, rund um Trade Republic soll Anfängern, sowie erfahrenen Anlegern eine Möglichkeit bieten, ihre Fragen zur TR App zu stellen oder Antworten zu geben, um so wichtige Erfahrungen im Aktienhandel zu sammeln.

    Gleichzeitig soll die Trade Republic Community aber auch Grundlage des Austausches zu allgemeinen Handelsthemen sein. Sachliche Diskussionen sind wünschenswert und gerngesehen, welche in Facebook-Gruppen leider allzu oft untergehen.

    Sämtliche innerhalb dieser Internetseite enthaltenen Artikel, Threads, Daten, Prognosen und bereitgestellten Informationen sowie alle Dienste dienen der privaten Information der Benutzer dieser Internetseite. Diese Webpräsenz dient ausschließlich zu Informationszwecken und stellt insbesondere keine Empfehlung, Werbung, Finanz – oder sonstige Beratung und kein Angebot oder Aufforderung zu einem Kauf oder Verkauf für Wertpapiere oder andere Finanzinstrumente dar.

    Der Handel mit Wertpapieren kann zu Verlusten, bis hin zum Totalverlust, führen.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

    Das Forum ist 100% kostenlos – von Usern für User.

Kryptowährungen mit gutem Gewissen?

The Fox

Kennt sich aus
Wer mit Kryptowährungen handelt, hat vermutlich auch kein Problem mit der Mafia oder Herrn Putin Geschäfte zu machen. Wer auch nur ein Funke Gewissen hat, sollte sich den folgenden Artikel durchlesen und dann entscheiden ob, er bei dem Mist mitmacht. Allen anderen ist wohl eh schon alles egal, frei dem Motto Hauptsache die Kohle stimmt!

Hier mal ein Link zum Thema:
 

skylobby

War schon mal da
Ich sage mal so, man hört und liest halt nur das was man hören will. Hier wird Bitcoin sehr negativ dargestellt und Vorteile außenvor gelassen.

Dann sind wahrscheinlich Aktien von Rheinmetall, Shell und Uranium Energy besser für die Umwelt??? ;-)

Blockchain, worauf auch Bitcoin zählt wird in Zukunft wachsen. Wie man sieht steigen immer mehr Firmen und Banken ein. Und das weil sie Putin unterstützen. So ein schwachsinn!!
 

The Fox

Kennt sich aus
Ja, man hört und liest nur was man hören will. Das, was in dem Artikel stand, wolltest du vermutlich nicht hören.
Wie auch immer, wer Rheinmetall, Shell, Uranium Energy usw. im Depot hat, dem ist soziale Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und sozialer Frieden so was von egal, dem geht es nur ums Geld machen. Kann man machen, machen ja auch mehr als genug! Ich würde mich dabei nicht wohlfühlen, zumal man auch mit gutem Gewissen gutes Geld machen kann! Aber das ist wohl eine grundsätzliche Frage, wie ich durchs Leben gehen möchte. Man kann an sich, sich und an sich denken, oder man kann auch an andere denken, und damit meine ich nicht nur die eigene Familie... .
 

skylobby

War schon mal da

Danke für das Feedback.

Das stellt natürlich sehr viel in Frage, wenn man mit dieser Denkweise auf dem Finanzmarkt unterwegs ist. Dies ist natürlich sehr Lobenswert. Aber es ist sehr schwer bzw. fast unmöglich herauszufinden ob Firmen z.bsp. Ihre Mitarbeiter vernünftig bezahlen und das der Umwelt so wenig wie möglich geschädigt wird. Ich als Kleinanleger, kann nur auf die für mich zur Verfügung stehenden Informationen vertrauen und Handeln. Das ist meine Meinung…

Zurück zu Bitcoin… durch Blockchain kann Korruption oder Betrug verhindert werden. Gehen wir weiter zu „smart contract“ .. Grundbucheinträge oder Verträge sind fälschungssicher und macht Anwälte und Notare überflüssig. Natürlich gibt es auch negatives wie Stromverbrauch. Aber ich denke man muss den nutzen und Wert darin sehen. Dann kann jeder für sich entscheiden was richtig ist. Ich bin jedenfalls überzeugt das Bitcoin keine Eintagsfliege ist und wachsen wird. Auch in Bezug zu dem dafür genutzten Strom, der immer „grüner“ wird. Das kann ich mit meinem Gewissen vereinbaren.

Danke für die Sachliche Antwort. 😊
 

The Fox

Kennt sich aus
Ich habe manchmal das Gefühl, dass einige glauben, wenn man spekuliert, sollte man seinen moralischen Kompass beiseitelegen. Warum, verstehe ich nicht. Es gibt viele Unternehmen, die sich einer neuen Wirtschaft verschrieben haben. Man kann auch ohne Coca-Cola oder BASF ganz gut an der Börse zurechtkommen. Gerade im Bereich der StartUps bzw. jungen Unternehmen passiert gerade sehr viel. Ich verstehe mich auch eher als Investor der Firmen wie Sono, Fisker oder Hydrogen Pro unterstützt einen positiven Beitrag zu leisten. Moralisches Denken und Börsengeschäfte sind nicht unvereinbar!

Zurück zu Bitcoin. Ich finde Bitcoin im Grunde genial! Als ich mich das erste Mal damit beschäftigt hatte, war ich völlig begeistert. Natürlich kann das einige Probleme lösen und bietet in mancher Hinsicht klare Vorteile gegenüber herkömmlichen Zahlungssystemen. Tatsache ist aber, dass Bitcoin & Co nicht ganz ohne Grund im Darknet sehr beliebt sind. Zahlungen lassen sich verschleiern, weshalb ich auch immer mal wieder aufgefordert werden ein paar Bitcoin zu zahlen, wenn ich nicht möchte, dass ich in einem Video beim wi*en vor dem Computer gezeigt werde :sleep:
Ja, man kann damit alles so verschlüsseln, dass es fälschungssicher ist. Und auch ja, es ist ein Markt, der nicht von Regierungen überwacht werden kann. Ist das gut? Für die, die nicht nach den Regeln der Regierungen spielen möchten vermutlich schon, für eine Gesellschaft, in der jeder seinen Beitrag leisten sollte, wohl eher nicht. Klar ist, dass viele illegale Geschäfte damit gemacht werden.

Ich möchte sicher nicht jedem der mit Bitcoins hantiert kriminellen Vorsatz unterstellen, aber wenn man damit arbeitet, sollte man sich im Klaren darüber sein, dass man damit ein System unterstützt, dass gelinde gesagt wenig Moral orientiert ist! So ein wenig wie Verquerdenker, die kein Problem damit haben, dass Nazis und Reichsbürger mit ihnen auf der Demo sind.
 

skylobby

War schon mal da
Anscheinend versucht man hier nur negatives zu suchen und bleibt wenig bei den Fakten.


Ich gehe mal auf die Tatsache ein, dass ja angeblich Bitcoin nur verwendet wird um illegale Geschäfte im Darknet abzuwickeln. Ich möchte auch gar nicht wissen wo sich "The Fox" so rum treibt damit er Aufforderungen zum Zahlen von Bitcoin bekommt, geschweige denn, was er so vor dem Computer macht... Na ja...

Die meisten kriminellen und illegalen Sachen werden immer noch mit Bargeld abgewickelt. Selbst Schwarzgeld Zahlungen wäre somit ausgeschlossen. Aber ich merke auch, dass sich diese Person hier nicht mit Crypto bzw. Bitcoin beschäftig oder auskennt. Bitcoin ist keines Wegs anonym. Jeder Empfänger und Versender hat eine Adresse. Diese Transaktion ist öffentlich für jeden einsehbar. Spätestens wenn der Umtausch in Bargeld oder Überweisung erfolgt fliegt man auf. Weshalb das BKA ja schon einige überführen konnte. Also hier besteht schon mal eine große Wissenslücke.

Auch höre hier sehr viel Schlagwörter wie kriminell, Nazis, Reichsbürger oder der Vergleich zu Putin Krieg. Was alles hat das bitte mit Bitcoin zu tun?! Nichts!
Ich nehme an, dass dann viele Banken den Bitcoin und Co oder auch Trade Republic* Putin unterstützen um illegales abzuwickeln. Haben Sie auch kein Gewissen???

""" Das Schwierigste am Diskutieren ist nicht, den eigenen Standpunkt zu verteidigen, sondern ihn zu kennen """
André Maurois


Weiterhin viel Erfolg beim Investieren.....
 

The Fox

Kennt sich aus
Danke für die Sachliche Antwort. 😊

Das Kompliment kann ich nach ihrem letzten Beitrag so leider nicht erwidern.

Um sachlich zu bleiben. Wo ich mich "rumtreibe" ist nicht Gegenstand der Diskussion, sondern der Missbrauch des Systems Bitcoin. Es gibt keine Videos, die man über mich veröffentlichen könnte, dennoch bekomme ich wie tausende andere auch immer wieder solche Erpresser Mails gesendet. Es war also ein reales Beispiel mit einem Augenzwinkern, offensichtlich sind Sie damit überfordert. Warum die "Erpresser" sich in Bitcoins bezahlen lassen möchten, liegt auf der Hand. Sie können das ausblenden, so wie die meisten ausblenden, was ihnen nicht passt, das ändert aber nichts an den Realitäten.

Da ich keine Lust auf Diskussionen unter Gürtellinie habe, werde ich mich mit ihnen nicht weiter auseinandersetzen.

""" Das Schwierigste am Diskutieren ist nicht, den eigenen Standpunkt zu verteidigen, sondern ihn zu kennen """
Da stimme ich ihnen vollkommen zu!
 

skylobby

War schon mal da
Sie sind nicht einmal auf die Fakten eingegangen. Schade...

Ihr Argument mit dem erpressen und Ihr Zitat, "weshalb ich auch immer mal wieder aufgefordert werden ein paar Bitcoin zu zahlen, wenn ich nicht möchte, dass ich in einem Video beim wi*en vor dem Computer gezeigt werde", Zitat Ende.

Entschuldigung, aber dann schreiben Sie es das nächste Mal nicht in der Ich Form. Um Missverständnisse auszuschießen. Echte Fakten zu Bitcoin wären das nächste mal auch konstruktiver.
 

Bob

Ist öfter hier
Ich bin sehr früh ins Krypto Geschäft eingestiegen. Sehr früh. Ich will diesen Beitrag nicht nach zwei Jahren wieder anheizen, aber Kryptos haben mein Leben positiv verändert.
Mit Putin habe ich nie Geschäfte gemacht. Warum auch. An BTC ist überhaupt nichts kriminell.
Ich habe mir mit Kryptos den finanziellen Schub für meine finanzielle Freiheit geholt.
Auch heute, ja gerade zu dieser Zeit ist das wieder möglich.
Die Blockchain ist eine Revolution und etwas positives für uns Menschen.
 

t.klebi

Stammuser
Ich habe mir mit Kryptos den finanziellen Schub für meine finanzielle Freiheit geholt.
Auch heute, ja gerade zu dieser Zeit ist das wieder möglich.
Du hast mit hochspekulativen Assets offenbar viel Geld verdient. Schlicht weil du damals zufällig auf das richtige Pferd gesetzt hast. "Zu sehen ist einfach, vorherzusehen hingegen schwierig."
Damals konnte mit minimalem Einsatz oder gar ohne Einsatz (Mining auf Rechner der Uni usw.) viel Vermögen geschaffen werden. Das ist aus Sicht der damaligen Akteure natürlich super.
Ob dieser Vorgang aber nochmals wiederholbar ist, weiß niemand.

Was aber klar ist, Kryptowährungen wie Bitcoin verursachen Kosten, ohne einen eigenen inneren Wert zu besitzen. Die Wertsteigerungen beruhen nur auf einer Spekulationsblase.
Das trifft zwar auf Gold auch zu, aber wenigstens ist es dort eine 6.000 Jahre alte Spekulationsblase. Bei Gold spricht also sehr viel dafür, dass auch in ein paar Jahrzehnten die Anleger ihren Glauben an den Wert von Gold nicht verlieren. Wird das Kryptowährungen wirklich auch so sein?

Mir persönlich wären Kryptos viel (!) zu spekulativ. Ich bin zu arm, um mit meinem Geld zu zocken.
 

Bob

Ist öfter hier
Was aber klar ist, Kryptowährungen wie Bitcoin verursachen Kosten, ohne einen eigenen inneren Wert zu besitzen. Die Wertsteigerungen beruhen nur auf einer Spekulationsblase.
Also ich habe nicht auf irgend ein Pferd gesetzt denn ich wette nicht. Wenn ich von einem Asset überzeugt bin dann investiere ich.
BTC erfüllt den selben Standard wie FIAT Währungen. Sogar noch besser da mir niemand vorschreibt wann ich wohin wie viel Geld überweise. Das ganze erfolgt komplett transparent und einsehbar.
Aber FIAT Währungen, die ich unendlich drucken kann, wo liegt hier der innere Wert?
Ja BTC ist digital und besitzt keinen physischen Gegenwert. Aber das hast du bei zb Euro Währung auch nicht.
Aber BTC ist dezentral und wird rein in der Blockchain gesteuert. Auf diese Art und weise wird Menschen geholfen die keinen Zugang zum regulären Finanzwesen haben. Was mir aber das wichtigste ist, BTC schaft Vertrauen zwischen den Überweisern.
Da kann nichts passieren. Ich muss dem Gegenüber nicht vertrauen müssen. Wenn seine BTC zu mir auf den Weg geschickt werden dann ist das unwiederbringlich. Peer to Peer. Einfach so. Da kann dich niemand bescheißen.
Aber BTC wird FIAT nicht ablösen. Dazu ist das Netzwerk nicht gemacht. Aber es wird ein großes Finanz Asset werden (ist es bereits).
das haben nun auch Backrock und Co kapiert.
 

Waldsterben

Forenmaskottchen
Hallo Bob,

das größte Problem für BTC ist für mich der Energieverbrauch, angeblich liegt er zur Zeit bei etwa 120 TWh/a (Terrawattstunden) das entspricht ca. 0,6% des weltweiten Stromverbrauches, oder ca. 35% des Stromverbrauchs deutscher Haushalte, oder mehr Stromverbrauch als das ganze Land Ukraine in einem Jahr verbraucht, Tendenz weite start ansteigend. Wie sich das Problem lösen lässt weiß ich nicht, ich frage mich nur ob es nicht wichtigere Anwendungen für elektrischen Strom gibt.
 

Bob

Ist öfter hier
Guten Morgen,
als erstes will ich hier festhalten das ich nicht so ein gestörter Troll bin der in Foren auftaucht und einen Wirbel macht.
Eigentlich wollte ich nur etwas abklären bezüglich versteuern von Dividenden über TR*.
Ich habe dieses Forum dann überflogen und wollte mich in Rubriken einbringen wo ich sicherlich einen Mehrwert bringen kann.
Ich bin seit Ende der 90er Jahre in Aktien und seit 2012 im Kryptospace unterwegs.
Ich will niemanden etwas aufdrängen und lasse alle Meinungen und Aussagen Anderer so stehen wie sie sind.
Ich gebe meinen Senf dazu und das wars dann auch schon.

@Waldsterben
ja ich geben dir absolut recht das BTC mit seinem Proof of Work Verfahren über das BTC Mining Strom verbraucht.
Wer das leugnet kennt sich recht wenig aus.
Aber auch andere Dinge und Vorgänge verbrauchen Strom.
Da das BTC minen aber auch für die Miner einen bleibenden Wert erzeugen soll sind diese eben in Länder abgewandert wo es billigen Strom gibt. Billiger Strom deswegen weil er aus erneuerbaren Energien kommt. Wind, Wasser, Vulkan etc.
Mittlerweile macht der erneuerbare Strom im BTC Netzwerk über 70% aus.
Aber das das reguläre Finanzsystem immer gegen BTC und Kryptowährungen ist werden sich diese Falschmeldungen nie ändern.
Banken machen einfach ein zu großes Geschäft an uns Kunden.
Das ist ja auch ein Grund warum die User dieses Forums bei TR sind. Wegen der geringen Gebühren.
Deswegen ist auch BTC etwas gutes. Aber die Banken fürchten um ihr Geschäft und deswegen wird BTC immer die Umwelt zerstöhren, Terror finanzieren usw.
Außer natürlich die großen Player am Markt können selbst mit BTC verdienen. Siehe Spot ETFs.
Da ist BTC auf einmal das beste der Welt.
Aber um noch mal auf den Stromverbrauch von BTC etc. zurückzukommen
schau mal hier rein
Das eigentlich Problem für die Meisten Menschen ist, das wenn ich keinen Wert in etwas sehe, dann ist es auch wertlos.
 

* = Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Oben
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für www.traderepublic.community, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert