• Herzlich willkommen im inoffziellen deutschsprachigen Trade Republic Forum. Die Community steht ausdrücklich in keiner direkten Beziehung zu Trade Republic. Diese Plattform, rund um Trade Republic soll Anfängern, sowie erfahrenen Anlegern eine Möglichkeit bieten, ihre Fragen zur TR App zu stellen oder Antworten zu geben, um so wichtige Erfahrungen im Aktienhandel zu sammeln.

    Gleichzeitig soll die Trade Republic Community aber auch Grundlage des Austausches zu allgemeinen Handelsthemen sein. Sachliche Diskussionen sind wünschenswert und gerngesehen, welche in Facebook-Gruppen leider allzu oft untergehen.

    Sämtliche innerhalb dieser Internetseite enthaltenen Artikel, Threads, Daten, Prognosen und bereitgestellten Informationen sowie alle Dienste dienen der privaten Information der Benutzer dieser Internetseite. Diese Webpräsenz dient ausschließlich zu Informationszwecken und stellt insbesondere keine Empfehlung, Werbung, Finanz – oder sonstige Beratung und kein Angebot oder Aufforderung zu einem Kauf oder Verkauf für Wertpapiere oder andere Finanzinstrumente dar.

    Der Handel mit Wertpapieren kann zu Verlusten, bis hin zum Totalverlust, führen.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

    Das Forum ist 100% kostenlos – von Usern für User.

Stop Order zur Verlustbegrenzung

networker23

Einmalposter
Ich bin mit einigen Aktien (z. b. Rheinmetall, Allianz) 20% im Plus.

Sollte der Aktienkurs aufgrund unerwarteter Ereignisse auf meinen Buy In Preis abrutschen, so möchte ich die Positionen per Stop Order verkaufen, damit ich in diesem Fall mit + - Null aus dem Geschäft herausgehe. (Schadenbegrenzung bzw. Abwendung)

Dafür habe ich eine Stop Ordner etwas über dem Buy in Preis für 1 Jahr im Broker eingestellt.

Kann man das so machen, oder bin ich mit meinen Gedanken auf dem Holzweg?

Wie zuverlässig greift der Stop? (Die Order wird ja als Market Ordner ausgeführt)
 

Al-Bert

Forenmaskottchen
Moin.
Eine stop-loss-Order scheint mir eine gute Idee zu sein. Allerdings ist ja zb bei der Allianz auch die hohe Dividende sehr interessant. Da wäre es vielleicht sinnvoll, mal genauer zu schauen, ob diese nicht den bis jetzt hypothetischen Kursverlust kompensieren kann. Allianz ist eine der größten Versicherungen und ein echtes Schwergewicht. Die Aktie schwankt, aber die Dividende ist schon recht zuverlässig.
Rheinmetall ist ein Rüstungskonzern, die Aktie kenne ich nicht und käme mir auch nie bewusst in mein Depot.

wie zuverlässig die Order dann ausgeführt würde, kann ich nicht sagen. Ich habe das bisher bei TR* noch nicht genutzt. Bei meiner Hausbank funktioniert das ganz wunderbar.
 

* = Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Oben
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für www.traderepublic.community, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert