• Herzlich willkommen im inoffziellen deutschsprachigen Trade Republic Forum. Die Community steht ausdrücklich in keiner direkten Beziehung zu Trade Republic. Diese Plattform, rund um Trade Republic soll Anfängern, sowie erfahrenen Anlegern eine Möglichkeit bieten, ihre Fragen zur TR App zu stellen oder Antworten zu geben, um so wichtige Erfahrungen im Aktienhandel zu sammeln.

    Gleichzeitig soll die Trade Republic Community aber auch Grundlage des Austausches zu allgemeinen Handelsthemen sein. Sachliche Diskussionen sind wünschenswert und gerngesehen, welche in Facebook-Gruppen leider allzu oft untergehen.

    Sämtliche innerhalb dieser Internetseite enthaltenen Artikel, Threads, Daten, Prognosen und bereitgestellten Informationen sowie alle Dienste dienen der privaten Information der Benutzer dieser Internetseite. Diese Webpräsenz dient ausschließlich zu Informationszwecken und stellt insbesondere keine Empfehlung, Werbung, Finanz – oder sonstige Beratung und kein Angebot oder Aufforderung zu einem Kauf oder Verkauf für Wertpapiere oder andere Finanzinstrumente dar.

    Der Handel mit Wertpapieren kann zu Verlusten, bis hin zum Totalverlust, führen.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

    Das Forum ist 100% kostenlos – von Usern für User.

Buschinger

Einmalposter
Okay,
Ich dachte gerade bei meiner Neuanmeldung hier, dass ich der einzige sei mit einem derartigen Problem.
Gekauft für 16.200,
Verkauf für 16.250. (was auch fehlerhaft ausgeführt wurde)
Steuern 890 €.

Support hat die Beschwerde mit einer entsprechenden Nummer per Mail registriert
 

warrwirr

Kennt sich aus
Bei mir:
Gewinn € 487,61
Steuern € 634,85 ????

Wenn ich mich nicht verlesen habe: einige gaben bekannt, dass es bei ihnen durch Abwarten wieder in Ordnung kam.

Übrigens: heute meldete sich bei mir erstmals ein Support-Mitarbeiter, der nicht 100% automatisiert wirkte. Er verbreitete Hoffnung. Sogar eine Entschuldigung war dabei.
 

warrwirr

Kennt sich aus

In meinem ersten Vierteljahr bei TR* erlebte ich weitestgehend einen Phantom-Support.
Heute deutlich andere Töne. Ich zitiere auszugsweise: "...möchte ich mich dafür entschuldigen, dass es so lange gedauert hat, bis wir Ihre Nachrichten beantwortet haben. Wir arbeiten daran, einen besseren und exklusiveren Service zu bieten."
Dann befasst er sich detailliert mit meinen einzelnen Kritikpunkten: wochenlange Sperrung der Überweisung zur Hausbank (inzwischen behoben) und Nachtrag einiger von Anfang an fehlenden Einstandswerte. "Wir sind verschiedene Teams für jedes Thema.... Was die abgezogene Steuer angeht, analysiere ich das noch mit dem zuständigen Team und werde Sie bald informieren.... Ich werde Ihren Fall weiterhin aufmerksam verfolgen, bis alle Punkte geklärt sind...."
Vielleicht ist's noch zu früh für begeisterten Jubel. Aber ich war bisher alles andere als verwöhnt und fühle mich jetzt etwas besser.
 

Chöner_Pernhard

War schon mal da
Hi zusammen,

wie lange hat das denn bei Euch gedauert, bis mal eine Antwort von Beschwerde@traderepublic.com gekommen ist?

Ich hab am 18.6. meine Beschwerde geschickt, da auch mir bei einem Verkauf zuviel Steuern abgezogen wurden (Gewinn 115€, gezahlte Steuern 83€). Bisher hab ich noch nicht einmal eine Mail bekommen, dass meine Beschwerde eingegangen ist.
Gestern (drei Wochen nach meiner Mail) kam doch tatsächlich ne Antwort.
BlaBla, wir haben noch mal in deinen Account geschaut...blabla...es wurde schon alles korrigiert...blabla.
Aber im Account is nix passiert - die Steuern sind komplett so wie vor drei Wochen und es gab auch keine Ausgleichszahlung.
Wir warten weiter...
 

SabineD

War schon mal da
Hallo zusammen,
ich habe am 27. Juni SAP-Aktien verkauft, die ich zuvor von einem anderen Depot* zu TR* übertragen habe. Bei dieser Transaktion wurden definitiv zu viele Steuern abgezogen. Ich dachte zunächst es läge daran, dass die Einstandskurse nicht korrekt übermittelt worden wären.
Nachdem ich die Beiträge hier gelesen habe, glaube ich eher es ich ein generelles Problem.
Ich habe am 27.6. ein Ticket bei TR aufgemacht, auf das es bislang keine Reaktion gab.

Hat denn einer von euch bereits eine Lösung bzw. eine Korrektur zu den zu viel gezahlten Steuern bekommen?

Danke für eure Antworten
 

Shaithis

War schon mal da
Ich warte seit 4 oder 5 Wochen auf eine Korrektur. Bis jetzt ist nicht passiert auch keine Antwort auf E-Mails
 

llzwjll

War schon mal da
Meine fehlerhafte Bestellung ereignete sich am 10. Juni. Ich habe Nvidia verkauft und dabei wurden mir 2000 Euro zu viel an Steuern berechnet. Bisher habe ich keine Rückmeldung erhalten und mein Konto hat sich auch nicht verändert. Es ist wirklich sehr ärgerlich.
 

Bananenklaus

War schon mal da
Same hier. 27.6. Ticket auf, seitdem nix außer "derzeit viele Anfragen" und keine Korrektur/Richtigstellung der Steuern oder des Freistellungsauftrags
 

juergen95

War schon mal da
Selbe bei mir. Warte seit 6 Wochen ohne Rückmeldung. Seither kein richtig berechneter Trade. Dürften somit ca. 30-40 falsch ausgeführte Trades sein. Ca. 3000€ zu viel abgezogene Steuer.
 

HaNiLa

War schon mal da
Irgendwo hier hatte ich es schon geschrieben. Bei mir wurden auf einen Rutsch 12 Steueroptimierung eingestellt. Angefangen hatte die Schieflage mit dem Aktiensplit von Nvidia. Momentan ist alles wieder glatt, allerdings habe ich jetzt schon Sorge vor dem bevorstehenden Broadcom Split... mein Cash habe ich derweil abgezogen und ich wollte einige Positionen an die DiBa* transferieren. Allerdings gibt es auch hier Probleme mit der neuen IBAN von TR*. Das, was bisher ohne Probleme via Onlineformular ging, ist derzeit nicht möglich. Die Diba arbeitet an der Lösung des Problems. Ich hatte gestern Kontakt mit dem Kundenservice.
 

SabineD

War schon mal da

Auf https://support.traderepublic.com/de-de/172-Grundsätze-und-Verfahren-bei-Beschwerden steht, dass man Beschwerden an Beschwerde@traderepublic.com richten kann. Das habe ich vor Kurzem getan. Ferner steht da "Je nach Umfang und Komplexität der Beschwerde erhältst Du nach Abschluss dieser Prüfung innerhalb von 15 Arbeitstagen nach Eingang schriftliche Stellungnahme von uns. Sollte die Bearbeitung länger dauern, werden wir Dich per E-Mail über die voraussichtliche Bearbeitungszeit informieren." Ich wäre ja schon über eine Zwischenmeldung mit Angabe der voraussichtlichen Bearbeitungszeit happy. Irgendetwas aus dem ich ableiten kann, dass sich jemand darum kümmert ... Bisher kam leider nix, die 15 Arbeitstage sind allerdings auch noch nicht rum ... :mad:
 

SabineD

War schon mal da
So, nachdem ich mich heute nochmal beschwert habe, dass es auf meine Anfrage seit 2 Wochen keine Antwort gibt, kam nun zumindest eine Reaktion:
Hallo Sabine, wir haben Dich nicht vergessen! Derzeit haben wir mehr zu tun als sonst und es dauert daher länger, bis wir Dir antworten können.
Wir versichern Dir, dass Deine Anfrage in unserem System mit der Nummer xxxxxx ist und dass wir alles tun, um Dir so schnell wie möglich zu helfen.

Hurrah, irgendjemand oder irgendetwas, reagiert auf Mails ... :) ... man freut sich ja schon über Kleinigkeiten.
 

Spaceshuttle

War schon mal da
Freu dich nicht zu früh, diese E Mail habe ich recht schnell nach E-Mail Versand bekommen. Warte nun aber seit Wochen auf eine richtige Antwort ...

Ich habe übrigens auch mehrere Trades mit ausgewiesenen Verlust, bei denen mir ohne jegliche Grundlage Kapitalertragssteuer abgezogen wurde. Wie kann es eigentlich sein, dass dieser krasse Fehler nun seit Wochen nicht behoben wird??
 

stormman

Einmalposter
Ich habe heute nach 4 Wochen tatsächlich eine Antwort vom Support erhalten... Wesentliche Punkte:
"Darstellung in der Abrechnung wurde bereits korrigiert"
Abrechnung ist seit Anfang an unverändert.

"Du findest sie in dem bestehenden Eintrag unter der Transaktionsübersicht. Sollte der korrigierte Steuerbetrag eine Rückerstattung für zu viel berechnete Steuern verursachen, so findest du die Gutschrift ebenfalls in der Transaktionsübersicht"
Weder Kontoauszug noch irgendwelche Transaktionen sind seit dem verändert.

(noch irgendwas von ggf. Freibetrag)
Ich habe keinen Freibetrag, für mich nicht relevant.

Bei solchen Musterschreiben die perfekt auf die eigenen Situation passen fühlt man sich gleich besser beachtet /s
 

Maro1337

War schon mal da
Ich habe nach wenigen Tagen eine Nachricht bekommen die sich so ließt, als wäre es eine echte Person gewesen.
Wir haben hin und her geschrieben und es kam die Frage auf, ob denn wenigstens mein Verrechnungstopf korrekt sei. Daraufhin habe ich alle meine Verkäufe, Dividenden und Zinsen auf die Kommazahl genau aufgeführt und in der Mail ausgerechnet wie viele Steuern ich hätte zahlen müssen und wie mein Verrechnungstopf aussehen müsste. Dem gegenüber gestellt habe ich dann meine fehlerhaften Steuern + den Verrechnungstopf. Ich habe denen alles vorgekaut, seitdem hab ich keine Antwort mehr bekommen :ROFLMAO:
Ich weiß nicht ob ich lachen oder weinen soll

Mein Depot* ist ein reiner Horror. Falsche Steuern, komische Steuerkorrekturen, teilweise wieder abgebuchte Steuerkorrekturen, fehlerhafte Dokumente, falscher Verrechnungstopf.. ich hab große Sorge wie ich das nächstes Jahr mit dem Finanzamt klären soll.

Vorallem wurde bei manchen fehlerhaften Verkäufen (zu viele Steuern) eine neue Abrechnung erstellt mit neuen Berechnungen der Steuer, die korrekt zu sein scheint. Eine Rückerstattung habe ich da aber bisher nicht erhalten. Ich bin selber schon komplett durcheinander und habe den Überblick verloren.
 
Zuletzt bearbeitet:

stefan

Administrator
Teammitglied
Falsche Steuern, komische Steuerkorrekturen, teilweise wieder abgebuchte Steuerkorrekturen, fehlerhafte Dokumente, falscher Verrechnungstopf.. ich hab große Sorge wie ich das nächstes Jahr mit dem Finanzamt klären soll.
Hast du in den vorherigen Jahren jede „richtige“ Abrechnung an das Finanzamt übermittelt? Auch das wäre viel Arbeit – für dich und auch für das FA. Ich denke nein. Stichwort „Jahressteuerbescheinigung“.
 

Maro1337

War schon mal da
Ja, aber ich habe teilweise zurück gebuchte Steuerkorrekturen erhalten, dann wieder Steuerkorrekturen wo mir Geld wieder abgezogen wurde. In den Abrechnungen dazu finde ich kein Hinweis dazu, worauf sich diese Korrekturen beziehen. Kann das so richtig sein? Die stecken mir einfach Geld zu und ziehen es teilweise wieder ab wie es denen gefällt. Wie soll man da noch durchsteigen.
 

Shaithis

War schon mal da
Heute Mal eine Antwort bekommen.

Diese geht zwar total am Thema vor.
Sie haben geschrieben ich habe Probleme und Fragen zur Performance. Und haben mir dann einen Standard Text geschrieben.

Eine Korrektur ist bei mir immer noch nicht eingegangen.

Depotübertragung zu einen anderen Broker* beantragt. Zur Zeit möchte ich hier mein Geld nicht liegen haben.

Und bei jeden Verkauf die Sorge das wieder was nicht stimmt
 

* = Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Oben
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für www.traderepublic.community, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert