• Herzlich willkommen im inoffziellen deutschsprachigen Trade Republic Forum. Die Community steht ausdrücklich in keiner direkten Beziehung zu Trade Republic. Diese Plattform, rund um Trade Republic soll Anfängern, sowie erfahrenen Anlegern eine Möglichkeit bieten, ihre Fragen zur TR App zu stellen oder Antworten zu geben, um so wichtige Erfahrungen im Aktienhandel zu sammeln.

    Gleichzeitig soll die Trade Republic Community aber auch Grundlage des Austausches zu allgemeinen Handelsthemen sein. Sachliche Diskussionen sind wünschenswert und gerngesehen, welche in Facebook-Gruppen leider allzu oft untergehen.

    Sämtliche innerhalb dieser Internetseite enthaltenen Artikel, Threads, Daten, Prognosen und bereitgestellten Informationen sowie alle Dienste dienen der privaten Information der Benutzer dieser Internetseite. Diese Webpräsenz dient ausschließlich zu Informationszwecken und stellt insbesondere keine Empfehlung, Werbung, Finanz – oder sonstige Beratung und kein Angebot oder Aufforderung zu einem Kauf oder Verkauf für Wertpapiere oder andere Finanzinstrumente dar.

    Der Handel mit Wertpapieren kann zu Verlusten, bis hin zum Totalverlust, führen.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

    Das Forum ist 100% kostenlos – von Usern für User.

Verlusttopf wird nicht gefüllt, Steuern und FSA aber bei Gewinnen abgezogen/belastet

Mehrunes

War schon mal da
Ich habe quasi von Beginn an dass Problem dass ich bei realisierten Gewinnen grundsätzlich Kapitalertragssteuer bezahle bzw. mein FSA belastet wird, obwohl ich vorher höhere Verluste hatte. Das war zu Beginn bei Aktien der Fall, da wurde aber durch den Support erklärt dass eine Steuerneuberechnung gemacht wird und das hatte sich dann auch ausgeglichen.

Jedoch füllt sich mein Verlustverrechnungstopf Sonstige überhaupt nicht. Ich habe ein paar KO Zertifikate mit Verlust verkauft und der Topf bleibt auf 0.
Der erste Verkauf mit Gewinn hat dann sofort meinen FSA belastet. Kürzlich habe ich einen sehr großen Gewinn realisiert, so dass ich auch erhebliche KE-Steuer bezahlt habe.
Der wurde nach etwa einer Minute von meinem Guthaben abgezogen. Meiner Meinung nach wurden hier nicht meine vorigen Verluste zuerst verrechnet.
Das halte ich für einen klaren Fehler, der zudem eine Menge Geld kostet.

Den Support habe ich jetzt schon in 3 verschiedenen Tickets darauf angesprochen und keine vernünftige Antwort bekommen. Der Hammer war, dass mir eine erzählen wollte, dass das so richtig ist, dass erst der FSA kommt und dann erst der Topf! Das steht ja sogar in der App so, dass es andersrum ist!

Ich habe jetzt ein weiteres Ticket gestellt, aber nach über 24h keine Antwort bekommen.

Ich bin nicht sicher was ich noch tun soll. Habt ihr ne Idee dazu oder ist das auch schonmal jemandem passiert?
Nächster Schritt Meldung an BaFin und Anwalt?
 

mannikr

Ist öfter hier
Da dir niemand antwortet, versuche ich es einmal, aber wie gesagt ich bin mir nicht sicher.

Ich VERMUTE, das deine Zertifikate (sind ja keine reinen Aktien) nicht in den Verlusttopf kommen, da im Verlusttopf nur Aktiengewinne und Aktienverluste gegengerechnet werden.
Es werden ja auch keine Dividenden (aus Aktien) mit dem Verlusttopf verrechnet.
Dementsprechend werden halt alle Gewinne, ob aus Aktien, Dividenden, Zertifikaten etc. mit deinem FSA verrechnet, aber deine Verluste sind Verluste, außer wie gesagt die Kursverluste von Aktien.
 

Mehrunes

War schon mal da
Hallo, daher gibt es ja den zweiten Verlustverrechnungstopf "Sonstige" für Derivate, ETFs, u.ä.
Wann und wie soll der denn gefüllt werden wenn nicht mit Verlusten aus Derivaten?
 

Anhänge

  • Screenshot_20211111-222312~2.png
    Screenshot_20211111-222312~2.png
    50,5 KB · Aufrufe: 9

mannikr

Ist öfter hier
OK, da ich mit Derivaten nix zu tun habe somit mich auch mit diesem Thema nicht beschäftige, wusste ich nicht, dass es dafür auch einen Topf gibt. Wie gesagt es war nur ein Versuch, dir zu helfen.
 

Mehrunes

War schon mal da
Ja klar, danke dafür.
Seltsam, dass sonst niemand etwas dazu sagen kann. Es wird ja mal jemand Derivate gehabt haben. Scheinbar ist hier aber nicht viel los. Ich weiß nicht wo ich noch fragen soll.

TR Support reagiert 0.
 

Pepita

War schon mal da
ich hoffe doch, du hast inzw. antwort bekommen. falls nicht:
es gibt 2 verlustverrechnungstöpfe:
einer für aktienverluste-verrechenbar mit aktiengewinnen
einer für den rest(derivate etc.) wird mit div.erträgen, derivatgewinnen etc. verrechnet
alles jute!
ps: es gibt auch ein beschwerde@
 

pubmaster

War schon mal da
Das ist allerdings ungewöhnlich, dass deine Verluste nicht in dem Verlusttopf für WTFs und Derivate auftauchen.
Bei mir hat das bisher anstandslos funktioniert.
Allerdings ist es so, zumindest bei Gewinnen zunächst der FSA ausgeschöpft wird und erst dann der jeweilige Verlusttopf genutzt wird, sofern dieser nicht bei 0,00 € steht.
 

pubmaster

War schon mal da
Auf Bitcoin Gewinne wird keine Kapitalertragssteuer erhoben. Daher haben diese meines Wissens nach auch nichts mit den beiden Verlusttöpfen zu tun
Beim Bitcoin handelt es sich vielmehr um Spekulationsgeschäfte: Bis 600€ sind diese steuerfrei. Darüber wird der persönlichen Einkommenssteuersatz angerechnet und zwar über die Einkommenssteuererklärung. Man muss die Gewinne dann dort angeben, wie bei einem Immobilienverwaltung innerhalb der 10 Jahres Frist o.ä.
Anders sähe das glaube ich bei einem Bitcoin Zertifikat aus. Dessen Gewinnen würde meines Wissens nach zu den Derivaten zählen und auch mit dem Verlusttopf verrechnet werden. Aber ein BTC Zertifikat ist auf TR glaube ich nicht handelbar.
 
Oben
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für www.traderepublic.community, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert