Cookie-Einstellungen anpassen Quellensteuererstattung | Trade Republic Community – Das inoffizielle TR Forum
  • Herzlich willkommen im inoffziellen deutschsprachigen Trade Republic Forum. Die Community steht ausdrücklich in keiner direkten Beziehung zu Trade Republic. Diese Plattform, rund um Trade Republic soll Anfängern, sowie erfahrenen Anlegern eine Möglichkeit bieten, ihre Fragen zur TR App zu stellen oder Antworten zu geben, um so wichtige Erfahrungen im Aktienhandel zu sammeln.

    Gleichzeitig soll die Trade Republic Community aber auch Grundlage des Austausches zu allgemeinen Handelsthemen sein. Sachliche Diskussionen sind wünschenswert und gerngesehen, welche in Facebook-Gruppen leider allzu oft untergehen.

    Sämtliche innerhalb dieser Internetseite enthaltenen Artikel, Threads, Daten, Prognosen und bereitgestellten Informationen sowie alle Dienste dienen der privaten Information der Benutzer dieser Internetseite. Diese Webpräsenz dient ausschließlich zu Informationszwecken und stellt insbesondere keine Empfehlung, Werbung, Finanz – oder sonstige Beratung und kein Angebot oder Aufforderung zu einem Kauf oder Verkauf für Wertpapiere oder andere Finanzinstrumente dar.

    Der Handel mit Wertpapieren kann zu Verlusten, bis hin zum Totalverlust, führen.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

    Das Forum ist 100% kostenlos – von Usern für User.

Quellensteuererstattung

Becksy

War schon mal da
Moin,

ich besitze einige AXA Aktien und habe mich letztens gefragt wie das mit der Quellensteuer und möglichen Rückerstattung aussieht.

Mein Stand ist folgender: Frankreich erhebt für Franzosen ca. 30%. Für Ausländer sind es 12,8% (wenn man nachweisen kann, dass man kein Franzose ist). So und viele Banken führen diese 30% ab. Und die muss man sich erstatten lassen.

Ich habe des Öfteren gelesen, dass TR immer die möglichst geringe Quellensteuer abführt. Das wären in diesem Fall 12,8% aber laut Support tun sie das nur bei US Aktien.

Und das Erstatten ist soweit ich weiß recht teuer, weil man iwelche Nachweise benötigt. (Es lohnt halt für mich nicht)

Also bleibt mir doch nur übrig die 30% Quellensteuer mit unserer Kapitalertragssteuer über die Steuererklärung verrechnen.
Oder habe ich etwas übersehen?

Gruß
Becksy
 

stefan

Administrator
Teammitglied

Becksy

War schon mal da
Danke, dass ist tatsächlich die erste wirklich verständliche Quelle, die dazu auch noch vertrauenswürdig aussieht :).

Und leider bestätigt sie meinen Verdacht.

Aber die Variante über die Anrechnung der Kapitalertragssteuer dürfte doch funktionieren, oder? Also dass ich nur die 30% Quellensteuer bezahle und keine Kapitalertragssteuer, weil Quellensteuer > Kapitalertragssteuer.

Gruß Becksy
 
Oben
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für www.traderepublic.community, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert