• Herzlich willkommen im inoffziellen deutschsprachigen Trade Republic Forum. Die Community steht ausdrücklich in keiner direkten Beziehung zu Trade Republic. Diese Plattform, rund um Trade Republic soll Anfängern, sowie erfahrenen Anlegern eine Möglichkeit bieten, ihre Fragen zur TR App zu stellen oder Antworten zu geben, um so wichtige Erfahrungen im Aktienhandel zu sammeln.

    Gleichzeitig soll die Trade Republic Community aber auch Grundlage des Austausches zu allgemeinen Handelsthemen sein. Sachliche Diskussionen sind wünschenswert und gerngesehen, welche in Facebook-Gruppen leider allzu oft untergehen.

    Sämtliche innerhalb dieser Internetseite enthaltenen Artikel, Threads, Daten, Prognosen und bereitgestellten Informationen sowie alle Dienste dienen der privaten Information der Benutzer dieser Internetseite. Diese Webpräsenz dient ausschließlich zu Informationszwecken und stellt insbesondere keine Empfehlung, Werbung, Finanz – oder sonstige Beratung und kein Angebot oder Aufforderung zu einem Kauf oder Verkauf für Wertpapiere oder andere Finanzinstrumente dar.

    Der Handel mit Wertpapieren kann zu Verlusten, bis hin zum Totalverlust, führen.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

    Das Forum ist 100% kostenlos – von Usern für User.

Nach Abverkauf wird Verrechnungssaldo am nächsten Tag um einige Tausend € vermindert angezeigt...

xITUx

War schon mal da
Woher kommt es, dass nach Abverkauf der Verrechnungssaldo am nächsten Tag um einige Tausend € weniger angezeigt wird, obwohl
die Abgeltungssteuer/Quellensteuer und Gebühren in der Verkaufsbuchung abgebucht und dokumentiert sind, und der Nettobetrag dem Verrechnungskonto gutgeschrieben wurde. Dennoch wurde letzte Woche mein Verrechnungskonto um ca. 3.019€ gemindert. Dabei gibt weder eine Buchung noch irgendeine andere Benachrichtigung Aufschluss über diese Minderung her. Der Support reagiert seit letzten Freitag (04.02.) Vormittag nicht mehr auf meine Nachfragen.

Heute habe ich mit der BaFin gesprochen, um zu erfragen ob gegen TR irgendwelche Auffälligkeiten vorliegen. Aktuell liegen keine vor, aber ich könne eine offizielle Beschwerde einreichen der man dann nachgehen würde.

Warum wird auf so einen Fall von TR nicht zügig reagiert?
 

G-Ultimate

War schon mal da
Kannst du mal etwas genauer berichten, was das Problem ist? Bin mir nicht sicher ob ich das richtig verstanden hab, und zwar:

Ist es richtig, dass du Aktien verkauft hast, dir aber das Geld in entsprechender Höhe (Verkaufspreis abz. Kosten und Steuern) nicht auf deinem Verrechnungskonto zur Verfügung steht?

Sollte es so sein, könnte der Grund darin liegen, dass es immer ein paar Tage dauert (Valuta) bis dir das Geld valutarisch zur Verfügung steht. Das hängt mit den Vorgängen beim Verkauf (Lagerstelle der Aktien, Prüfung des Verkaufs, Prüfung des Guthabens, etc.) zusammen.

Soweit ich mich erinnern kann sind das ca. 2 Tage.

Such mal nach "Aktienverkauf Valuta Buchungstag" oder so ähnlich bei Google.
 

xITUx

War schon mal da
Am 02.02.22 (16:02 - 16:30 Uhr) habe ich einige Aktienpositionen verkauft. Die Verkaufsbuchungen wurden mit allen Kosten und Gebühren abgerechnet und im Buchungsverlauf (App-Dialog: Profil) dokumentiert. Ein Beispiel im Anhang zu sehen. Die Gesamtbeträge wurden am 02.02.22 dem Kontostand gutgeschrieben. Sagen wir mal am 02.02. war der Kontostand 100€. So nun habe ich am 03.02.22 auf den Kontostand geguckt und siehe da, es waren nur noch 97€ auf dem Kontostand zu sehen. So, wo sind die 3€ abgeblieben? Es gibt zu dieser Differenz auch kein Buchungsvorfall im o.g. Dialog (Profil). D.h. der Kontostand wurde durch Zauberhand, von einem Tag zum anderen, um 3€ gemindert. Seit Donnerstag habe ich von der TR Service Abteilung keine Stellungnahme bekommen. Das Hotline-Telefon ist abgeschaltet und auf E-Mails wird nicht reagiert weder von der service@traderepublic.com noch von der beschwerde@traderepublic.com, irgendeine Reaktion. Aktuell liegt für die Trade Republic Bank GmbH auch kein Insolvenzverfahren vor.
Ein kleiner Hinweis, die Differenz beträgt mehrere Tausend Euros. Ein unseriöser Laden die Trade Republic Bank GmbH.

Parallel zu Trade Republic habe ich auch bei einem anderen Broker einige Abverkäufe durchgeführt. Dort gab es so einen Vorfall nicht, dass am nächsten Tag der Kontostand um x-€ gemindert wurde.

Die zwei Tage von der Du sprichst, sind die zwei Tage ab dem vom Verrechnungskonto ab die Überweisung auf das Girokonto durchgeführt werden kann. Da mein Verkauf ein sog. Kassageschäft, hat TR die Wertstellung laut Buchungsbeleg mit dem Betrag zum 04.02. durchgeführt. Siehe Anhang. Und wenn bei der Wertstellung Betragsunterschiede sein sollten, hätten diese auch ordnungsgemäß verbucht werden müssen. In einem Betrieb kann der Kassenbestand, mir nichts dir nichts, nicht gemindert werden, ohne einen Buchungsvorfall dafür auszuführen. Es sei denn, jemand greift in die Kasse und schiebt sich einige Euros in die Tasche.
 

Anhänge

  • IMG_5299.PNG
    IMG_5299.PNG
    398,7 KB · Aufrufe: 16
  • Bildschirmfoto 2022-02-10 um 07.03.50.png
    Bildschirmfoto 2022-02-10 um 07.03.50.png
    15,4 KB · Aufrufe: 15

Roliboli

Dauergast
Hi,
eigentlich sollte die BuyIn Anzeige mittlerweile korrekt arbeiten und auch alle "alten" Käufe korrekt berücksichtigen.
Sodass, die sofort nach Verkauf erstellte Abrechnung mit der angezeigten Summe korreliert und stimmig ist.
Das nur nebenbei.
Die Abrechnung wird aber generell nach den hinterlegten Einstandswerten in der Datenbank berechnet.
Wenn dein Einstandspreis für dich nachvollziehbar ist und 3350,25€ gesamt bei 4,467€/Anteil entspricht,
was eigentlich sehr plausibel ist dann bin ich wirklich mal gespannt, warum dir weniger gutgeschrieben wurde.
P.S. gibt es zufällig noch eine "Abrechnung 2" im Profil zum Verkauf
Ansonsten müsste ja dein Einstand(mit Abzug der Steuer von 579,01€) ja bei 1970,20€ und 2,62693€/Anteil liegen
um auf die 3586,49€ zu kommen
und das ist glaube ich nicht möglich, da der Kurs noch nie so tief war, oder?
 

Ratheuser

Ist öfter hier
Moin, @xITUx gibt es mittlerweile was Neues zu dem Fall?

Ich stimme Dir zu, dass das Ergebnis der Abrechnung (sic!) auf dem Konto gebucht sein muss.

Ich habe selbst die Erfahrung gemacht, dass der Kontostand sich ändert, ohne dass in der Timeline eine Buchung/Abrechnung vorhanden war.

In meinem Fall hatte TR einen Fehler in der Abrechnung gemacht. Auf meine Reklamation hin wurde mir mitgeteilt, dass der Fehler längst behoben sei und mir wurde ein Screenshot mitgeschickt. Doof nur, dass diese Buchung bei mir nie auftauchte. Bis heute nicht.

Aber nach dem Quartalsabschluss gibt's einen Kontoauszug. Und da steht es dann drin. Muss auch. Es ist auch ein Rechnungsabschluss, gegen den man sonst vorgehen sollte bei Fehlern.
 
Oben
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für www.traderepublic.community, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert