• Herzlich willkommen im inoffziellen deutschsprachigen Trade Republic Forum. Die Community steht ausdrücklich in keiner direkten Beziehung zu Trade Republic. Diese Plattform, rund um Trade Republic soll Anfängern, sowie erfahrenen Anlegern eine Möglichkeit bieten, ihre Fragen zur TR App zu stellen oder Antworten zu geben, um so wichtige Erfahrungen im Aktienhandel zu sammeln.

    Gleichzeitig soll die Trade Republic Community aber auch Grundlage des Austausches zu allgemeinen Handelsthemen sein. Sachliche Diskussionen sind wünschenswert und gerngesehen, welche in Facebook-Gruppen leider allzu oft untergehen.

    Sämtliche innerhalb dieser Internetseite enthaltenen Artikel, Threads, Daten, Prognosen und bereitgestellten Informationen sowie alle Dienste dienen der privaten Information der Benutzer dieser Internetseite. Diese Webpräsenz dient ausschließlich zu Informationszwecken und stellt insbesondere keine Empfehlung, Werbung, Finanz – oder sonstige Beratung und kein Angebot oder Aufforderung zu einem Kauf oder Verkauf für Wertpapiere oder andere Finanzinstrumente dar.

    Der Handel mit Wertpapieren kann zu Verlusten, bis hin zum Totalverlust, führen.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

    Das Forum ist 100% kostenlos – von Usern für User.

autobahn

War schon mal da
Servus Leute!

Vorwarnung: Ich bin KLEINST-Anleger und es folgt evtl. Halbwissen. Daher suche ich auch den Austausch mit euch :)
Ich interessiere mich momentan sehr für Aktientitel, die ihre Dividenden jeden Monat ausschütten. Bin vor kurzem auf Realty Income gestoßen, eine Immobilienfirma, die sich sogar den Firmennamen "The Monthly Dividend Company" rechtlich schützen lassen hat :LOL:
Nach kurzer Suche bin ich auch auf einige weitere monatliche Auszahler gestoßen, wie z.B. Main Street Capital, AGNC Investment, Gladstone Capital, Gladstone Commercial, ...
Die meisten davon sind Immobilienverwalter oder Investment-Gesellschaften.

Die Kursentwicklung sieht z.B. bei Realty Income über die letzten 2 Jahre eher bescheiden aus, wobei die Dividenden jedoch seit 1994 jeden Monat gezahlt wurde und es dabei so gut wie nur Erhöhungen der Dividende gab. Im Moment liegt sie bei etwas mehr als 6%, bei anderen monatlichen Auszahlern ist sie sogar deutlich höher (AGNC Investment mit aktuell 18% pro Jahr).
Ohne Steuern einberechnet, würde ein monatlicher Sparplan rein theoretisch nach etwa 10-15 Jahren alleine durch die Auszahlungen sich selbst decken und dann "gratis" laufen.

Das ganze finde ich persönlich echt attraktiv. Ich will mir ja insgesamt langfristig ein kleines "Vermögen" ansparen, auf schnelles Geld bin ich nicht aus. Was sagt ihr dazu? Hat jemand von euch diese oder andere monatliche Ausschütter im Depot? Sieht da jemand große Risiken?

Gruß
autobahn :cool:
 

Al-Bert

Forenmaskottchen
Moin,
6-18%??? Wo soll das denn erwirtschaftet werden?

Ich halte solche Angaben für unseriös und würde da die Finger von lassen.
Lies dich mal ein bei Finanztip.de
 
Die meisten davon sind Immobilienverwalter oder Investment-Gesellschaften.
Und dadurch ergibt sich, wenn man sich auf solche Werte beschränkt, ein Klumpenrisiko. Gehen Immobilien bergab, geht dein ganzes Depot bergab. Hat man in der letzten Zeit ganz nett gesehen, wie sich z.B. die Zinsentwicklungen auf die REITs wie z.B. Realty Income auswirken.
Als Teil eines vielseitigen Depots würde ich (bzw. habe ich auch) Realty durchaus als eine gute Idee ansehen. Bin da selber investiert.
Es gibt da auch auf Youtube diverse Videos zu. Kurz: Das Geschäftsmodell an sich sollte schon zeigen, dass die dauerhaften Dividenden so auch erwirtschaftet werden. Bei Realty sehe ich (hab allerdings da auch nicht die größte Ahnung/Erfahrung) da absehbar kein Problem, bei solchen mit 18% o.ä. würde ich da aber auch mal ganz genau prüfen, auch mit Klein(st)beträgen (so fängt ja jeder mal an).

Und ja, Monatszahler sorgen eigentlich auch gerade für "Starter" für zusätzliche Motivation, nur weil man regelmäßig merkt wie sich das ganze lohnen kann.
 

autobahn

War schon mal da

Das stimmt, einzig allein auf eine Sache zu setzen, kann gut nach hinten losgehen...
Ich hab jetzt mal nen Sparplan eingerichtet für 15€ monatlich auf Realty Income. Freue mich schon auf meine erste Dividende :p
Wie sich der Kurs der Aktie entwickelt ist mir dabei ja garnicht so wichtig, sofern die Dividenden konsequent reinkommen.
Vielleicht wechsel ich da in einigen Monaten auch mal durch, sodass ich verschiedene monatliche Auszahler in meinem Depot sammle.

Zur Diversifikation:
Bereits länger laufen habe ich zwei ETF-Sparpläne, einen MSCI-World (50€/Monat) und den Dax (50€/Monat), beide in der thesaurierenden Variante.
Und solange ich jetzt nicht in finanzielle Nöte gerate, werde ich an denen wahrscheinlich nichts ändern.

Grüße
 

kleinanleger

Dauergast
Moin autobahn,
natürlich sind Monatszahler super für den Dividenfluss, auch die Idee die Sparpläne über die Ausschüttungen bezahlen zu lassen hört sich toll an…
Aber Vorsicht - bei den Immobilien Reits die da mlt. Zahlen gibt es große Unterschiede - es gib die sog. „Mortgage Reits“ (AGNC und Armour gehören da wohl dazu) diesen gehören nicht die Immobilien, die haben da wohl nur „Papiere“ drauf - die beiden Werte glänzen natürlich durch die hohe Div. Rendite, aber die liegt in erster Linie am immer kleiner werdenden Kurs. Hatte auch mal Sparpläne auf die beiden, aber wieder gestoppt. Bekomme nun monatlich dieselbe Summe ausgezahlt (bei AGNC sind es immer um 0,67 € - die Dividenden Rendite in % steigt natürlich , weil der Kurs fällt)
Anders ist es z.B. bei Realty Income, denen gehören die ganzen Buden wohl zum größten Teil , also hier stehen die Werte auch physisch dahinter. Den bespare ich auch monatlich, trotz des großen Minus aktuell lass ich den aber laufen…
Du solltest Dich unbedingt in das Thema der REITS einlesen- denn auch bei langfristiger Anlage nützt Dir die schönste Dividende nix wenn der Kurs nur die Richtung nach unten kennt…
Es gibt ja auch attraktive ETF‘s die 4 x im Jahr auszahlen, wenn Du da 3 von besparst und auf die Monate achtest bekommst Du das auch gut hin mit monatlichen Geldeingang…
Ist hier aber auch keine Anlageberatung und vermutlich auch viel Halbwissen - bin hier selber mit Kleinanleger Beträgen unterwegs…
 

t.klebi

Stammuser
Ich interessiere mich momentan sehr für Aktientitel, die ihre Dividenden jeden Monat ausschütten.... Ich will mir ja insgesamt langfristig ein kleines "Vermögen" ansparen, auf schnelles Geld bin ich nicht aus.
Mit einem monatlich ausschüttendem Investment läufst du deinem Ziel zuwider, dir ein kleines Vermögen zu schaffen. Der wichtigstes diesbezügliche Faktor ist der Zinseszins. Und genau den Zinseszins machst du dir kaputt.

Mach ausschließlich "Buy and Hold".

Investiere in einen breitstreuende thesaurierende ETF (z.B. auf den MSCI-World). Investiere regelmäßig z.B. über einen monatlichen Sparplan. Versuche nicht den Markt zu schlagen, sondern nimm einfach nur den durchschnittlichen Marktzins mit. Das ist viel mehr, als man statistisch gesehen beim aktiven Investieren langfristig und dauerhaft erreicht.

Dann schau möglichst selten in dein Portfolio (z.B. nur alles 6 Monate oder 1x im Jahr) und das wars.
 

autobahn

War schon mal da
Es gibt ja auch attraktive ETF‘s die 4 x im Jahr auszahlen, wenn Du da 3 von besparst und auf die Monate achtest bekommst Du das auch gut hin mit monatlichen Geldeingang…
Davon habe ich auch schon gelesen. Damit werde ich mich auf jeden Fall beschäftigen, weil man mit der Strategie natürlich viel breiter aufgestellt ist.
Und das mit dem sinkenden Kurs habe ich so noch nicht bedacht. Das lässt natürlich die Dividende in Relation zum Aktienwert exorbitant hoch erscheinen, obwohl sie einfach nur konstant gleich geblieben ist. Wenn ich jetzt aber davon ausgehe, dass sie weiterhin konstant gleich bleibt, wäre das ein Kaufgrund (oder?). Wobei ich das mit meiner nicht vorhandenen Expertise natürlich nicht vorhersagen kann...
Mit einem monatlich ausschüttendem Investment läufst du deinem Ziel zuwider, dir ein kleines Vermögen zu schaffen. Der wichtigstes diesbezügliche Faktor ist der Zinseszins. Und genau den Zinseszins machst du dir kaputt.
Da hast Du natürlich Recht...
Spontan hätte ich jetzt den Einfall gehabt, nach einiger Zeit den Sparplan um die momentane monatliche Dividende zu erhöhen. Das müsste man halt manuell immer wieder mal machen, z.B. jedes halbe Jahr oder so. Und irgendwann könnte ich den Sparplan auch "ohne eigene ausgaben" decken, indem ich auf den Betrag umstelle, den ich sowieso bekomme.
Und außerdem: Die Dividende kommt ja auch auf mein TR*-Konto mit den 4% Zinsen, was ich garnicht so schlecht finde.

Aber ja, das meiste Geld stecke ich sowieso in Thesaurierende ETFs und das ist wahrscheinlich auch das "Idiotensicherste".

Ich will monatlich 100-200€ anlegen, diese Summe kann ich ohne Sorgen ausgeben.
Aktuell habe ich jetzt monatliche Ausgaben von 145€ mit all meinen Sparplänen.
Je 50€ gehen auf den MSCI-World und den Dax. Dann hab ich noch jeweils 10€ monatl. auf drei anderen ETFs: MSCI Emerging Markets, MSCI Europe High Dividend, Battery Value-Chain. Auch alle thesaurierend.
Und jetzt noch monatl. 15€ auf Realty Income.
Wie ich auf genau diese Zusammenstellung gekommen bin, kann ich selbst nicht so genau erklären, aber ich denke mal, dass das ganze nicht sooo verkehrt ist was ich mache :D

So, das war mein Senf dazu für heute und schon etwas Off-Topic, sorry dafür... :LOL:
Danke für eure ganzen Beiträge, haben mich auf jeden Fall "schlauer" gemacht, wenn man so will :D

Grüße :cool:
 

Roliboli

Forenmaskottchen
Wie sich der Kurs der Aktie entwickelt ist mir dabei ja garnicht so wichtig, sofern die Dividenden konsequent reinkommen.
Bei deinen kleinen Beträgen fällt das vielleicht erstmal nicht ins Gewicht, aber wenn du langfristig denkst,
wird dir das früher oder später klarer werden, dass der Kursverlauf schon relevant ist. ;)
Achte daher unbedingt bei deiner Auswahl auf "Qualitäts"-Reits (Realty würde ich mal dazu zählen)
Ich verdeutliche dies mal anhand eines 3Jahres-Vergleichs mit REIT-Lieblingen Realty Income und Armour Residential
Bei Realty ist der Kurs gerade wieder auf dem selben Level und du hättest 1680€ Dividende kassiert
Bei Armour ist der Kurs gefallen und trotz 3696€ Dividende stehen -6423€ Kursverlust gegenüber........

1699213631429.png
 

t.klebi

Stammuser
Spontan hätte ich jetzt den Einfall gehabt, nach einiger Zeit den Sparplan um die momentane monatliche Dividende zu erhöhen.
Warum dann nicht gleich einen thesaurierenden ETF wählen?
Und irgendwann könnte ich den Sparplan auch "ohne eigene ausgaben" decken, indem ich auf den Betrag umstelle, den ich sowieso bekomme.
Das ist eine Milchmädchenrechnung. Im thesaurierenden Investment wird der laufende Ertrag sofort und verzögerungsfrei reinvestiert.
Und außerdem: Die Dividende kommt ja auch auf mein TR*-Konto mit den 4% Zinsen, was ich garnicht so schlecht finde.
Blöd nur, dass die aktuelle Inflationsrate 3,8 % beträgt.
Um uns nicht falsch zu verstehen. Ich finde die 4% Tagesgeldzinsen auch gut. Mir ist aber bewusst, dass mein Realzins nach Steuern negativ ist. Und mir ist auch bewusst, dass das niemals anders sein kann. Ein risikoloses Investment kann niemals Realzinsen oberhalb von ein paar Zehntel Prozent haben.
Ich will monatlich 100-200€ anlegen, diese Summe kann ich ohne Sorgen ausgeben.
Aktuell habe ich jetzt monatliche Ausgaben von 145€ mit all meinen Sparplänen.
Je 50€ gehen auf den MSCI-World und den Dax. Dann hab ich noch jeweils 10€ monatl. auf drei anderen ETFs: MSCI Emerging Markets, MSCI Europe High Dividend, Battery Value-Chain. Auch alle thesaurierend.
Und jetzt noch monatl. 15€ auf Realty Income.
Das läuft einer maximalen Diversifikation schon wieder zuwider. Das ist eher schon ein "ETF-Picking".
Warum z.B. neben dem weltweit stark diversifizierten MSCI-World ein Hinterhofindex wie den DAX?
 

jgobond

Ist öfter hier
Hi,
habe es mal durch eine Excel rattern lassen. Ein größerer Zinseszinseffekt ist da, der liegt nach 4 Jahren aber nur bei ~0,44%. Das muß manch sich schon ausrechnen, wenn man bedenkt, daß ausl. Dividenden mit ausl. Quellensteuer belegt wird, die man unterhalb des Freibetrags nicht kompensiert bekommt.
 

* = Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Oben
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für www.traderepublic.community, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert