• Herzlich willkommen im inoffziellen deutschsprachigen Trade Republic Forum. Die Community steht ausdrücklich in keiner direkten Beziehung zu Trade Republic. Diese Plattform, rund um Trade Republic soll Anfängern, sowie erfahrenen Anlegern eine Möglichkeit bieten, ihre Fragen zur TR App zu stellen oder Antworten zu geben, um so wichtige Erfahrungen im Aktienhandel zu sammeln.

    Gleichzeitig soll die Trade Republic Community aber auch Grundlage des Austausches zu allgemeinen Handelsthemen sein. Sachliche Diskussionen sind wünschenswert und gerngesehen, welche in Facebook-Gruppen leider allzu oft untergehen.

    Sämtliche innerhalb dieser Internetseite enthaltenen Artikel, Threads, Daten, Prognosen und bereitgestellten Informationen sowie alle Dienste dienen der privaten Information der Benutzer dieser Internetseite. Diese Webpräsenz dient ausschließlich zu Informationszwecken und stellt insbesondere keine Empfehlung, Werbung, Finanz – oder sonstige Beratung und kein Angebot oder Aufforderung zu einem Kauf oder Verkauf für Wertpapiere oder andere Finanzinstrumente dar.

    Der Handel mit Wertpapieren kann zu Verlusten, bis hin zum Totalverlust, führen.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

    Das Forum ist 100% kostenlos – von Usern für User.

Dividenenübersicht und Gewinnvisualisierung

RobinHood

Ist öfter hier
Hallo zusammen,

ich habe zwei Fragen zu der TR App.

Gibt es irgendwo eine Übersicht, wie viel Dividende ich dieses Jahr bereits insgesamt erhalten habe? Diverse Webseiten, wo man sein Portfolio hoch laden kann, bieten so etwas an. Bei TR habe ich aber noch nichts dergleichen gefunden.

Auf was bezieht sich die Prozentangabe meines Aktienverlaufs in Bezug auf Einzelaktien und ETF's? Wird da ein Durchschnitt errechnet von allen Käufen, die ich getätigt habe? Oder wird immer nur der letzte Wert berücksichtigt?

Gruß
 

RobinHood

Ist öfter hier
Habe eine Übersicht zu den gezahlten Dividenden in den Einstellungen gefunden. Habe den Freistellungsauftrag auf 790€ gesetzt und soll davon bereits 88% ausgeschöpft haben. Leider gibt es keine genaue Anzeige über die Höhe der ausgezahlten Dividenden. Mit kommen die 88% auch ehrlich gesagt viel zu hoch vor. Habe zwei thesaurierende ETF's mit relativ viel Kapital drin. Lässt sich so vielleicht der hohe ausgeschöpfte Steuerfreibetrag erklären?
 

kleinanleger

Kennt sich aus
Hallo @RobinHood,

wo hast Du denn in den Einstellungen die Dividendenübersicht gefunden ? :unsure:- ich als Kleinanleger bin da ganz "Old School" unterwegs und notiere meine Dividendenzahlungen handschriftlich, also mit Kuli in einem kleinem Oktavheft...:ROFLMAO:, damit ich sehen kann was wann wo gekommen ist...
Thesaurierende ETF's werden ja anders besteuert als ausschüttende ETF's - das hatte ja @Roliboli schon mal erklärt (anderer Forenbeitrag wegen deinem Freistellungsauftrag) - das Du nun schon 88 % davon ausgeschöpft hast freut mich für Dich und erschreckt mich auch (weil ich ja da ganz neidisch werde...;)). Verstehe ich aber nicht so ganz weil der thesaurierende ETF ja nix auszahlt...Deswegen siehst Du ja auch keine ausgezahlten Dividenden bei Deinen ETF Fonds. Es sei denn Dein "relativ" hoher Betrag ist so groß das die Vorabbesteuerung hier halt schon 88 % auffrisst, was ja wahrscheinlich bis zum Jahressende reichen wird...
 

RobinHood

Ist öfter hier
Grüß dich @kleinanleger,

bei dem Heft und dem Kuli musste ich schmunzeln. Macht mein Vater genau so.:D
Die grobe Übersicht findest du in der App unter Einstellungen -> Steuerübersicht.

Habe mir mal die Mühe gemacht und alle Dividenden, die ich dieses Jahr erhalten habe, zusammengerechnet. Dabei komme ich nur auf einen Bruchteil von dem, was die App mir anzeigt. Irgendwie passt das alles nicht. Meine beiden größten Positionen sind meine beiden ETF's, aber die sind thesaurierend, deswegen erhalte ich ja keine großen Dividenden. Ergo kann der Freistellungsauftrag nicht in der Höhe bereits ausgeschöpft sein.
 

kleinanleger

Kennt sich aus
...vielen Dank für die Antwort und beste Grüße an Deinen Vater - wahrscheinlich bist Du im ähnlichen Alter wie mein Sohn - aber aufschreiben ist für unsere Generation (also Dein Vater und Ich) halt schon geiler...;)

Wenn Du aber da alles jetzt selber aufaddiert hast und mit dem Ergebnis nicht hinkommst, kann ich Dir nur empfehlen Dich an den Support zu wenden - die sollten es erklären können, warum es bei Dir ist wie es ist...

Aber, wenn Du ja auch Dividenden erhalten hast, hast Du ja auch mehr in Deinem Depot als die beiden ETF's von denen Du oben geschrieben hattest - eventuell ist ein Heft und ein Kuli (Du darfst schmunzeln) vielleicht gar nicht mal so schlecht...:ROFLMAO:...

Viele Grüße
 

Roliboli

Stammuser
Hi @RobinHood,

"Dividendenübersicht" ist nicht ganz korrekt. Dort unter Einstellungen---> Steuerübersicht
befindet sich der Betrag vom Freistellungsauftrag sowie die Verrechnungstöpfe.
Hast du event. bereits Verkäufe mit Gewinn getätigt? Diese verbrauchen ja dann auch einen Teil vom Freibetrag
Leider siehst du bei Verkäufen und /oder Dividenden erst nach Erreichen der Grenze des Freistellungsbetrages auf der Abrechnung den ausgewiesenen Steuerbetrag. (So kann man dann exakt Rückrechnen bei Bedarf)
Vorher steht auf allen Abrechnungen keine Steuer, da ja noch steuerfrei ;), nur in der Übersicht wird der verbrauchte Betrag abgezogen.
Wenn du dann z.B. Teilkäufe machst(Sparplan) und dann später einen Teil verkaufst, kannst ohne eigene Dokumentation nicht herausfinden ob die Summe vom Gewinn respektive Freibetrag/Steuer passt.

Zum Thema hatten wir an anderer Stelle schon mal geschrieben und festgestellt ---> ja hier hat TR noch viel Luft nach oben :cool:
 

RobinHood

Ist öfter hier
Ich danke euch beiden.

@kleinanleger das werde ich so weiter geben. :D

@Roliboli Ich führe die Strategie "buy and hold" und habe noch nichts verkauft. Ergo können es nur die Dividenden sein. Werde mal den Support anschreiben und fragen, was da los ist.
 

RobinHood

Ist öfter hier
Hallo zusammen,

hier mal die Antwort von TR. Hatte den Bezugsrechteverkauf von TUI nicht auf dem Schirm. Scheint Sinn zu machen.

Hallo XXXXX,

zunächst möchte ich mich für Deine Nachricht bezüglich der steuerlichen Verrechnung bedanken.

Genereller Vorgang:

Gerne erkläre ich Dir den Verlauf. Im Laufe eines Kalenderjahres werden kontinuierlich Gewinne und Verluste miteinander verrechnet. Dabei entstehen verschiedene Steuerlasten.

Wenn Du in der Zeit einen steuerlich relevanten Verlust gemacht hast, wird dieser auch berücksichtigt. Dies geschieht mit der Steueroptimierung. Darunter versteht man, dass die Gewinne und Verluste gegengerechnet werden. Übersteigen Deine Verluste die erzielte Gewinne, werden Deine Verluste in einem sogenannten Verlustverrechnungstopf festgehalten.

Dazu ist aber zu beachten, dass es einen Verlustverrechnungstopf für Aktiengeschäfte und einen für sonstige Investitionen (ETFs, Derivate usw.) gibt. Du kannst deswegen, zum Beispiel, nur Kapitalerträge aus Aktien mit Verlusten aus Aktiengeschäften verrechnen. Das bedeutet wiederum, dass Erträge aus sonstigen Wertpapieren wie ETFs nicht damit verrechnet werden.

Durch den Freistellungsauftrag hast Du anschließend die Möglichkeit, Deine Steuerpflicht zu mindern. Hierbei ist es aber egal welcher Wertpapiertyp einen Gewinn erzielt hat. Das hat natürlich zur Folge, dass Du einen vollen Verlustverrechnungstopf und einen aufgebrauchten Freistellungsantrag haben kannst - und deswegen Steuern zahlen musst.

Wichtig ist auch, dass wir Dir die zu viel gezahlten Steuern natürlich erstatten.

Generell ist es also so, dass wenn ein steuerlich relevanter Verlust generiert wird, folgende Reihenfolge berücksichtigt wird:
1.) Erstattung von zuvor bezahlter KESt (natürlich nur bis zur Höhe der auf Jahressicht im entsprechenden Steuerjahr zuvor belasteten KESt)

2.) Wiederaufleben Quellensteuertopf (aber ebenfalls natürlich nur bis zur Höhe der auf Jahressicht im entsprechenden Steuerjahr zuvor angefallenen anrechenbaren Quellensteuern

3.) Wiederaufleben FSA (bis zur Höhe des eingereichten FSA)

4.) Der restliche Verlust baut den allgemeinen Verlustverrechnungstopf auf.



Diese Reihenfolge wird genauso in umgekehrter Reihenfolge berücksichtigt.

Dies ist also bei Dir geschehen:

In Deinem Fall wurde der Großteil des Freistellungsauftrages durch den Verkauf der TUI Bezugsrechte am 22.01.2021 aufgebraucht.

Falls Du Detailfragen zu steuerlichen Themen hast, wende Dich am besten an einen Steuerberater. Bitte beachte, dass ich Dir keine Steuerberatung geben darf.

Du kannst gerne auf diese Mail antworten wenn Du weitere Fragen hast. Bis dahin rate ich Dir einen Blick in unser Help Center zu werfen. Dort findest Du die Antworten zu unseren meist gestellten Fragen und weitere Informationen zum Thema Trading.

Ich wünsche Dir einen schönen Tag!

Viele Grüße
 
Oben
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für www.traderepublic.community, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert